USA fordern demokratische Lösung

14. Februar 2005, 12:09
posten

Die USA schließen sich den Forderungen Großbritanniens und Frankreichs an

Washington - Die USA haben die Regierung in Togo aufgefordert, nach dem Tod des langjährigen Staatschefs Gnassingbe Eyadema freie und faire Wahlen abzuhalten. Außenamtssprecher Scott McClellan sagte am Donnerstag in Washington, wie die Afrikanische Union (AU) und die Wirtschaftsgemeinschaft Westafrikanischer Staaten (ECOWAS) dringe man auf eine demokratische Lösung. Die USA würden sich auch den Forderungen Großbritanniens und Frankreichs nach einer friedlichen, geordneten, transparenten und demokratischen Machtübergabe anschließen.

Sie unterstützten ferner die Erklärungen der AU und der ECOWAS vom Mittwoch. Darin war das Vorgehen der Streitkräfte, Eyademas Sohn Faure Gnassingbe als Nachfolger einzusetzen, als Militärputsch bezeichnet worden. Eyadema war am vergangenen Samstag nach 38 Jahren an der Spitze des westafrikanischen Landes gestorben. (APA/AP)

Share if you care.