US-Filmindustrie bringt LokiTorrent.com zu Fall

24. Februar 2005, 19:35
9 Postings

MPAA will sich auch BitTorrent-User vorknöpfen

Auf Betreiber des Branchenverband der US-Filmwirtschaft Motion Picture Association of America (MPAA) hat ein US-Bundesgericht in Texas die Schließung der Bittorrent-Tracker-Seite LokiTorrent.com angeordnet.

Herausgabe der Logfiles

Zusätzlich ordnete das Gericht die Herausgabe der Server-Logfiles an die Filmindustrie an. Mit diesen Daten will die MPAA gegen User von LokiTorrent vorgehen.

Geweigert

Der Betreiber der Website LokiTorrent hat sich standhaft geweigert, den Forderungen der Filmindustrie nachzukommen und sein "Service" einzustellen. Erst das Gerichtsurteil stimmte ihn nun um.

Anders

BitTorrent unterscheidet sich in seiner Funktionsweise von den großen Filesharing-Programmen wie KaZaA. Bei BitTorrent werden die User mit Mittelsmännern verbunden, so genannten Trackern, die ihnen beim Aufspüren von Material behilflich sind. Ein Film wird so in kleinen Stücken von verschiedenen Usern, anstatt von einem einzelnen User herunter geladen. (red)

  • Die MPAA hat mittlerweile die Homepage von LokiTorrent.com übernommen - und begrüsst Besucher mit den Worten: "you can click - but you can´t hide"

    Die MPAA hat mittlerweile die Homepage von LokiTorrent.com übernommen - und begrüsst Besucher mit den Worten: "you can click - but you can´t hide"

Share if you care.