Geringfügig Beschäftigte: Leichter Rückgang im Jänner

11. Februar 2005, 10:36
posten

Mit 226.496 mehr als 1.000 weniger als im Dezember - 70 Prozent Frauenanteil

Wien - Die Zahl der geringfügig Beschäftigten ist im Jänner 2005 erstmals seit längerer Zeit wieder leicht gesunken. Insgesamt gab es im Vormonat nach Angaben des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger 226.496 geringfügig Beschäftigte, das sind um mehr als 1.000 weniger als noch im Dezember. Mit 159.258 waren rund 70 Prozent davon Frauen, 67.238 Männer waren geringfügig beschäftigt.

1998 wurden geringfügig Beschäftigte in die Sozialversicherung aufgenommen. Sie können selbst entscheiden, ob sie Sozialversicherungsbeiträge bezahlen wollen oder nicht. Für die DienstgeberInnen ist die Entrichtung von Sozialversicherungsbeiträgen dann Pflicht, wenn er mehrere geringfügig Beschäftigte angestellt hat, die zusammen mehr als das Eineinhalbfache der Geringfügigkeitsgrenze verdienen. (APA)

Share if you care.