S&T startet in Rumänien mit Nearshoring-Softwareentwicklung

23. Februar 2005, 12:54
posten

Erstes Projekt-Team wurde zusammengestellt - Starke Nearshoring-Nachfrage auch in Westeuropa

Bukarest/Wien - Der Systemintegrator S&T System startet in Rumänien mit Nearshoring-Softwareentwicklung. Wie das Unternehmen mitteilt, machen "ausgezeichnet ausgebildete Softwareentwickler mit perfekten Englisch-, Deutsch- und Französischkenntnissen, konkurrenzfähige Preise und dieselbe Zeitzone" Nearshoring für westeuropäische Unternehmen attraktiver als Offshoring.

20-köpfiges Team zusammengestellt

Aufgrund dieser Vorteile und eines kürzlich verabschiedeten Gesetzes, welches Steuervergünstigungen für Aktivitäten im Bereich Softwareentwicklung in Rumänien vorsieht, hat S&T eine spezielle Nearshoring-Gruppe mit 20 Projektmanagern für Softwareentwicklung zusammengestellt.

Diese Gruppe sei derzeit vollständig mit Dienstleistungen in Rumänien und mit länderübergreifenden Projekten für S&T-Niederlassungen ausgelastet. Auch Verhandlungen mit westeuropäischen Unternehmen haben begonnen. Durch Vereinbarungen mit lokalen Subunternehmern könne die Größe des Teams bei wachsender Nachfrage variabel bestimmt werden. „Was Indien für US-amerikanische Kunden ist, wird Rumänien für Europa sein“, bekräftigt Karl Tantscher, CEO der S&T in einer Aussendung. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    S&T startet Nearshoring-Softwareentwicklung in Rumänien

Share if you care.