Eishockey: Guter Start des OEHV-Teams

11. Februar 2005, 21:53
13 Postings

4:0 gegen Kasachstan zum Auftakt der Olympia-Qualifikation in Klagenfurt -Frankreich gewinnt überraschend gegen Ukraine mit 4:3

Klagenfurt - Das österreichische Eishockey-Nationalteam ist am Donnerstag in Klagenfurt optimal in die Olympia-Qualifikation gestartet. Die Schützlinge von Teamchef Herbert Pöck landeten in Gruppe C gegen Kasachstan durch Treffer von Peintner (25.), Koch (41./PP, 43.) und Setzinger (51./PP) einen überzeugenden 4:0-(0:0,1:0,3:0)-Erfolg und liegen damit nach dem ersten Spieltag auf Tabellen-Platz eins, der zur Teilnahme an den Winterspielen 2006 in Turin berechtigt.

Franzosen überraschen

Punktegleich an der zweiten Stelle rangieren die Franzosen nach einem 4:3-Erfolg über die Ukraine. Das Duell der ÖEHV-Truppe am Freitag (19:30/live TW1) mit dem ersten Verfolger, der im Vorjahr bei der WM in Prag 6:0 besiegt wurde, hat damit schon vorentscheidenden Charakter.

Die Österreicher entwickelten vor der etwas enttäuschenden Kulisse von 1.800 Zuschauern von Beginn an viel Druck, zeigten schöne Kombination und spielten viele Möglichkeiten heraus, einzig die Chancenauswertung ließ zunächst zu wünschen übrig. Erst in der 25. Minute war der Bann gebrochen, als der starke "Oldie" Ressmann, der nur auf Grund von einigen verletzungsbedingten Absagen ins Team gerutscht war, in seinem ersten Bewerbsmatch für Österreich seit Olympia 2002 ideal für Peintner auflegte, der Capitals-Spieler traf aus kurzer Distanz zum 1:0.

Koch-Doppelpack sorgte für die Entscheidung

Da die Gastgeber auch nach der Führung noch einige hochkarätige Möglichkeiten vergaben, dauerte es bis zur Anfangsphase des letzten Drittels, bis die Entscheidung fiel: Mit einem Doppelpack in der 41. Minute im Powerplay durch einen satten Schuss und in der 43. Minute nach sehenswertem Haken sorgte der Klagenfurter Schweden-Legionär Koch für klare Verhältnisse. Auch der Treffer zum Endstand von 4:0 in der 51. Minute durch Setzinger wieder in Überzahl entsprang einer schönen Aktion der Gastgeber. (APA)

  • Österreich - Kasachstan 4:0 (0:0,1:0,3:0)
    Klagenfurt, Messehalle, 1.800 Zuschauer, SR Reiber/Kung/Wirth (SUI). Tore: Peintner (25.), Koch (41./PP, 43.), Setzinger (51./PP). Strafminuten: 4 bzw. 8

    Österreich: Dalpiaz - Unterluggauer, Ulrich; Ph. Lakos, Pöck; R. Lukas, Viveiros; Ressmann (48. Horsky), Raimund Divis, Peintner; Trattnig, Kalt, Vanek; Welser, Koch, Setzinger; König, Kaspitz, Ch. Harand

    Kasachstan: Kolesnik - Koledajew, Argokow; Blochin, Antipin; Pupkow, Tregubow, Masunin, Kowalenko - Polischtschuk, Samochwalow, Alexandrow; Krawets, Filippow, Roschnew; A. Koreschkow, Filatow, J. Koreschkow; Komissarow, Koslow, Ogorodnikow

  • Ukraine - Frankreich 3:4 (0:1,2:0,1:3)

    Tabelle Gruppe C:

     1. Österreich  1   1 0 0   4:0  2
     2. Frankreich  1   1 0 0   4:3  2
     3. Ukraine     1   0 0 1   3:4  0
     4. Kasachstan  1   0 0 1   0:4  0
    

    Die weiteren Spiele:
    Freitag: Ukraine - Kasachstan (15:30), Österreich - Frankreich (19:30)
    Samstag: spielfrei
    Sonntag: Österreich - Ukraine (15:00), Frankreich - Kasachstan (19:00)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Österreichs Cracks jubeln über die 1:0-Führung durch Peintner.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Ressman hebt ab.

    Share if you care.