Klien nach Tests sehr zufrieden

18. Februar 2005, 14:05
22 Postings

Mit neuem RB1 Runden in Jerez gedreht: "Auto hat überhaupt keine Kinderkrankheiten"

Jerez - Christian Klien hat nach seinem 13. Platz bei Formel-1-Testfahrten am Donnerstag in Jerez nicht mit Lob für den neuen RB1 von Red Bull Racing gespart. "Das Auto hat überhaupt keine Kinderkrankheiten, ich habe mich gleich wie zu Hause gefühlt. Der Wagen ist ausgewogen, liegt besser und ist weniger nervös als der Vorgänger", meinte der Vorarlberger, der um fast eineinhalb Sekunden schneller war als der Italiener Vitantonio Liuzzi, mit dem er um das zweite Red-Bull-Cockpit neben David Coulthard kämpft.

Den deutlichen Rückstand von knapp drei Sekunden auf den Schnellsten Fernando Alonso (Renault) erklärte Klien damit, dass die Red-Bull-Boliden mit viel Treibstoff unterwegs waren und im Hinblick auf den Malaysia-GP Reifentests vornahmen.(APA)

Ergebnisse von Formel-1-Testfahrten am Donnerstag in Jerez: 1. Fernando Alonso (ESP) Renault 1:15,732 Minuten (101 Runden) - 2. Juan Pablo Montoya (COL) McLaren-Mercedes 1:16,448 (49) - 3. Giancarlo Fisichella (ITA) Renault 1:16,654 (69) - weiter: 6. David Coulthard (GBR) Red Bull Racing 1:17,526 - 10. Michael Schumacher (GER) Ferrari 1:18,119 (109) - 13. Christian Klien (AUT) Red Bull Racing 1:18,517 (58) - 16. Vitantonio Liuzzi (ITA) Red Bull Racing 1:20,118 (61) - 16 Fahrer am Start

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Alonso folgt Klien.

Share if you care.