Weniger KindergeldbezieherInnen

10. Februar 2005, 19:19
posten

Nach kontinuierlichem Anstieg im Vorjahr Rückgang auf 164.691

Wien - Die Zahl der Kindergeld- und KarenzgeldbezieherInnen ist nach einem kontinuierlichen Anstieg im Vorjahr im Jänner 2005 erstmals wieder zurückgegangen. Nach dem Dezember-Rekord mit 166.114 Beziehern wurden laut Hauptverband der Sozialversicherungsträger Anfang 2005 nur mehr 164.691 KindergeldbezieherInnen verzeichnet.

Höchststand an Beziehern

Allerdings ist der Anteil der Männer sowohl absolut als auch in Prozenten - wenn auch auf niedrigstem Niveau - gestiegen. Mit 5.062 männlichen Kindergeldbeziehern gab es einen Höchststand. Das sind 3,07 Prozent aller Bezieher.

Übersicht

Formal ist das Karenzgeld Ende 2004 ausgelaufen. Ab Jänner 2005 dürfte es nur mehr das Kindergeld geben. Es werden aber noch einige "Übergangsfälle" von Karenzgeldbeziehern in der Statistik angeführt - zuletzt 2.119 im Jänner. Mit einem endgültigen Auslaufen des Karenzgeldes ist in den nächsten Monaten zu rechnen.

Die Höhe des Karenzgeldes betrug 416 Euro und wurde bei AlleinerzieherInnen eineinhalb Jahre und bei Inanspruchnahme durch beide Elternteile zwei Jahre gewährt. Das Kindergeld beträgt nun 436 Euro und wird, wenn beide Elternteile die Betreuung übernehmen, drei Jahre ausbezahlt. Ein Elternteil kann maximal zweieinhalb Jahre das Kindergeld in Anspruch nehmen, wobei der Kündigungsschutz allerdings nur 24 Monate dauert. (APA)

Share if you care.