Pfizer und Microsoft klagen gegen Billig-Viagra im Internet

23. Februar 2005, 18:59
7 Postings

Ermittlungen gegen Spam-Connection der Konzerne dauerten sieben Monate

Der weltgrößte Pharmakonzern Pfizer und der Software-Riese Microsoft haben am Donnerstag gegen den Vertrieb von Billigvarianten der Potenzpille Viagra im Internet geklagt. Beide US-Unternehmen hätten getrennt Klage gegen die Betreiber von Internetseiten und Versender von Spam-Mails eingereicht, die illegale, billigere Viagra-Versionen zum Verkauf angeboten hätten.

Sieben Monate

Wie Pfizer und Microsoft mitteilten, sei vor Klage-Einreichung sieben Monate lang ermittelt worden, wer die Internetseiten betrieben und die Mails verschickt habe. Pfizer, das Viagra herstellt, habe nun CanadianPharmacy und E-Pharmacy Direct verklagt, Microsoft die Versender der unerwünschten Werbemails. (APA/Reuters)

Share if you care.