Fünf Bieter für Cesky Telecom in der Schlussrunde

21. Februar 2005, 13:10
posten

Verbindliche Angebote bis 29. März

Im Wettbewerb um rund 51 Prozent an der staatlichen tschechischen Telekommunikationsgesellschaft Cesky Telecom hat die Regierung in Prag alle fünf Bewerber zur Schlussrunde zugelassen. Das teilte ein Sprecher des sozialliberalen Kabinetts am Donnerstag mit.

Demnach können die Gesellschaften Belgacom SA, Swisscom AG, Telefonica SA sowie die Konsortien Blackstone Group/CVC Capital Partners Ltd/Providence und PPF AS/J&T Finance Group/InWay bis zum 29. März ihre endgültigen Angebote einreichen. In der ersten Runde rangierten die unverbindlichen Angebote zwischen 2,4 und 2 Mrd. Euro.(APA/dpa)

Share if you care.