Abbas ernennt neuen Polizeichef

12. Februar 2005, 20:16
12 Postings

Bald Kabinettsumbildung - Treffen mit radikalen Palästinensern verschoben

Gaza - Palästinenserpräsident Mahmud Abbas (Abu Mazen) hat Freitag Abend einen neuen Chef der Palästinenserpolizei ernannt. General Mahmud Asfur soll vorübergehend das Amt übernehmen, bis eine endgültige Personalentscheidung gefällt wird. Abbas hatte die Führung der Palästinenserpolizei am Donnerstag entlassen, nachdem Bewaffnete ein Gefängnis in Gaza gestürmt und drei Häftlinge erschossen hatten. Außerdem hatten Radikale ungehindert Dutzende von Mörsergranaten auf israelische Siedlungen im Gazastreifen abgefeuert.

Gleichzeitig verlautete am Freitagabend aus informierten palästinensischen Kreisen, dass Abbas beabsichtige, am Sonntag sein Kabinett umzubilden. Das Kabinett wurde noch vom inzwischen verstorbenen Palästinenserpräsidenten Yasser Arafat vor eineinhalb Jahren ernannt.

Treffen mit Radikalen verschoben

Ein für Freitag geplantes Treffen zwischen Abbas und den Anführern radikaler Gruppen ist unterdessen um einen Tag verschoben worden. Dies teilte Tayeb Abdel-Rahim, ein Berater von Abbas, am Freitagabend ohne Angabe von Gründen mit.

Abbas hätte sich mit Anführern der Gruppen Hamas und Islamischer Jihad treffen sollen, die sich der Zerstörung Israels verschrieben haben. Diese und andere Palästinenser-Organisationen haben auf sein Drängen zwar einem vorrübergehenden Gewaltverzicht zugestimmt, sehen sich jedoch nicht an einen von der Palästinenser-Regierung und Israel ausgerufenen Waffenstillstand gebunden. (APA/dpa/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Abbas zieht Konsequenzen aus dem neuerlichen Beschuss von jüdischen Siedlungen.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Eine der Raketen, mit denen jüdische Siedlungen beschossen wurden.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Geschoss schlug nur wenige Meter neben dem Haus in Gush Katif ein.

Share if you care.