Reaktionen: "Es ist unglaublich"

10. Februar 2005, 16:04
39 Postings
Hermann Maier (Gold): "Es ist unglaublich, was da heute passiert ist. Es war eine große Rührung da. Der vorgenommene Materialwechsel hat voll funktioniert. Der Riesentorlauf-Titel hat mir noch gefehlt und ist am wertvollsten, weil er in zwei Durchgängen hart erarbeitet werden muss. Olympia-Gold war etwas besonderes, aber da war meine Form auch unglaublich. Meine mentale Stärke überrascht mich selbst. Andi Evers hat den Kurs optimal gesetzt und einen großen Anteil am Erfolg. Vor allem der obere Teil ist mir sehr gut gelungen.

Benjamin Raich (Silber): "Gewaltig! Nach dem ersten Durchgang hat es nicht so gut ausgesehen. Ich habe im zweiten Lauf volles Risiko genommen. Beide Durchgänge waren sehr schön gesteckt. Die beiden vergangenen Tage habe ich gesundheitliche Probleme gehabt und beim Rennen hatte ich zittrige Füße. In der Früh war ich ziemlich unsicher, aber im ersten Durchgang habe ich schon gemerkt, dass es geht. Das Warten im Ziel war sehr schwer."

Daron Rahlves (Bronze): "Vor allem der zweite Durchgang war sehr schwierig. Ich hatte Probleme, bin aber sehr froh, dass ich eine Riesentorlauf-Medaille gemacht habe. Es war ein gutes Comeback nach meinem Sturz in Adelboden."

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel: "In Super G und Abfahrt waren wir die Favorits und haben kein Gold geschafft. Dass es nun im Riesentorlauf Gold und Silber gibt, hätte ich nie erwartet. Das ist ein schöner Tag für uns. Ich bin total glücklich und kann nur allen gratulieren. Beide sind grandios gefahren. Dieses Gold im Riesentorlauf, in dem wir ja nicht so oft gewonnen haben, ist mir fast lieber als eines in der Abfahrt, in der ja wir ja schon öfter vorne waren."

ÖSV-Herren-Cheftrainer Toni Giger: "Die Freude ist enorm groß. Wir haben mit diesem Ergebnis nicht rechnen dürfen, weil wir in dieser Saison noch keinen Riesenslalom gewonnen haben. Bei diesem Schnee war die direkte Linie die Schnellste. Andi Evers hat den Burschen den zweiten Lauf so richtig auf den Leib geschneidert. Benni hat einen Traumlauf erwischt und Hermann hat perfekt nachgelegt. Das ist wieder eine typische Maier-Geschichte, das hat ihm niemand mehr zugetraut."

ÖSV-Alpinchef Hans Pum: "So ein Doppelsieg freut die gesamte Mannschaft, ob Damen oder Herren. Alle freuen sich mit dem Hermann. Er hat weltweit einen guten Namen, jeder kennt Hermann. Es ist positiv, dass er Gold gewonnen hat, auch für die WM in Bormio, das tut der WM gut. In der Abfahrt und im Super G waren die Amis besser, heute wir. Hermann hat im Herbst und Winter gezeigt, dass er im Riesenslalom sehr stark fährt, da hat er die Abstimmung vom Material nach seinem Wechsel am besten erwischt. In der Abfahrt dauert das halt am längsten, im Riesentorlauf und Super G ist es schon wieder fast perfekt. Er ist ein Ausnahmeathlet."

Pum zu den anderen ÖSV-Läufern: "Der Benni hat im zweiten Durchgang einen Sensationslauf hingelegt, im ersten hatte er leider einen Fehler. Der Rainer hatte ebenfalls einen sehr guten zweiten Lauf. Der Gruber war sehr schnell unterwegs, dann war es aber leider aus."

Share if you care.