IAEO hofft weiter auf Verhandlungslösung mit Nordkorea

11. Februar 2005, 14:25
posten

Rückkehr der Inspektoren angestrebt

Tokio - Trotz der am Donnerstag von Pjöngjang bestätigten Existenz nordkoreanischer Nuklearwaffen hofft die Internationale Atomenergieorganisation (IAEO) weiter auf eine Verhandlungslösung. Die IAEO strebe weiterhin eine Rückkehr ihrer Inspektoren in den kommunistischen Staat an. Nordkorea hatte die Inspektoren Ende 2002 des Landes verwiesen und im Jänner 2003 den Atomwaffensperrvertrag aufgekündigt.

Am Donnerstag bestätigte Pjöngjang erstmals öffentlich, über Atomwaffen zu verfügen, und schloss eine Rückkehr an den Verhandlungstisch vorerst aus. Allerdings bestehe nach wie vor der Wille, den Konflikt durch Dialog zu lösen. Die so genannten Sechs-Parteien-Gespräche mit den USA, China, Russland, Südkorea und Japan liegen seit Mitte vergangenen Jahres auf Eis, nachdem die dritte Verhandlungsrunde ergebnislos verlaufen war. (APA/AP)

Share if you care.