"Big Brother" als "Live-Soap": 26.000 Bewerber für die neue Staffel

24. Februar 2005, 11:28
posten

Nahtloser Übergang von Staffel fünf zu Nummer sechs

26.000 Menschen wollen, lediglich elf von ihnen werden zu Beginn am 1. März bei "Big Brother - das Dorf" tatsächlich einziehen. Die mittlerweile sechste Staffel der RTL II-Reihe ist als endlose Einrichtung oder "Live-Soap", wie man es beim Sender nennt, angelegt.

Auf knapp 5.000 Quadratmetern hat die Produktionsfirma Endemol in Köln ein kleines "Dorf" mit mehreren Häusern aufgebaut, in dem bis zu 16 Kandidaten gleichzeitig leben, lieben und arbeiten können. Wie schon in allen fünf "Big Brother"-Staffeln zuvor werden sie dabei 24 Stunden lang von diversen Kameras überwacht. Weitere Einzelheiten wurden noch nicht genannt.

Zum Schluss der laufenden fünften Staffel wird einer der Kandidaten mit einer Million Euro belohnt. Am 28. Februar sollen noch sieben Bewohner im Haus sein. Fünf von ihnen werden herausgewählt, zwei haben noch eine zittrige Strecke über 24 Stunden vor sich, bevor einer von ihnen zum Sieger gekürt wird. Parallel dazu beginnt RTL II schon mit der Einführungsshow für die sechste Staffel. (APA/dpa)

Share if you care.