Wettbörse betbull 2004 mit nur 2.300 Euro Umsatz

22. Februar 2005, 16:08
5 Postings

Prognose vor dem Börsegang im Herbst lag bei 800.000 Euro - Nur 700 aktive Spieler

Wien - Die seit Herbst 2004 an der Wiener Börse gelistete Wettbörse betbull hat im Rumpfgeschäftsjahr 2004 kaum Umsätze erzielt und damit die Erwartungen schwer enttäuscht. Statt der zum Börsegang prognostizierten 800.000 Euro setzte das im Vorjahr gegründete Unternehmen bloß 2.300 Euro um.

700 aktive Spieler

Mit 700 aktiven Spielern mit einem Gesamtguthaben von 29.000 Euro blieb die Kundenaktivität unter den Erwartungen des Unternehmens. Der Jahresfehlbetrag fiel hingegen mit minus 3,5 Mio. Euro geringer als prognostiziert aus, teilte das in London ansässige Unternehmen am Donnerstag mit.

Als Grund werden geringer als erwartete Aufwendungen angeführt. Demnach sind im Vorjahr inklusive Börsengang 1,9 Mio. Euro für Kapitalisierungsmaßnahmen angefallen. Weitere 1,6 Mio. Euro wurden für die Aufnahme des Geschäftsbetriebs, Marketing und Marktforschung aufgewendet.

"Viel versprechende Aussichten"

Die Aussichten für 2005 bezeichnet betbull-Chef Günter Schmid als "viel versprechend". "Es wird jedoch noch Zeit brauchen, bis sich die Erfolge in den Büchern niederschlagen werden", schränkt Schmid ein.

Vom Emissionserlös von ursprünglich 13,0 Mio. Euro stehen betbull an kurzfristig liquidierbaren Mitteln noch 12,9 Mio. Euro - das sind 2,9 Euro je Aktie - zur Verfügung. betbull gehört laut Firmen-Compass zu 50 Prozent der ebenfalls börsenotierten BETandWIN.com.

Den endgültigen Jahresbericht will betbull am 31. März vorlegen. Die im dritten Markt der Wiener Börse notierten betbull-Aktien zuletzt am Mittwochnachmittag mit 3,80 Euro. Im Oktober waren die Papiere zu einem Emissionskurs von 7 Euro je Stück an Anleger verkauft worden. (APA)

Share if you care.