Steiermark würdigte Jörg Schlick

14. Februar 2005, 21:13
posten

Bildende Kunst-Preis des Landes

Graz - Der Grazer Künstler Jörg Schlick ist am Mittwochabend mit dem Würdigungspreis für bildende Kunst 2004 des Landes Steiermark ausgezeichnet worden. Im Rahmen eines Festaktes im Weißen Saal der Grazer Burg übergab Kulturreferentin LH Waltraud Klasnic (V) Schlick den mit 12.000 Euro dotierten Würdigungspreis. Mit dem 1951 geborenen Künstler Jörg Schlick wurde laut Landespressedienst "eine der zentralen Figuren der steirischen Kunst der letzten beiden Jahrzehnte geehrt".

Netz von Werken und Aktivitäten

In der Begründung der Jury hieß es, Schlick habe "seit den 80-er Jahren ein komplexes Netz von Werken und Aktivitäten entwickelt, die in ihrer Art in der österreichischen Kunst heute ziemlich einzigartig sind. Seine künstlerischen Aktivitäten fließen nahtlos in solche als Ausstellungsmacher, Aktivist oder Kulturpolitiker, die dabei einen genuinen Bestandteil seines Wirkens als Künstler bedeuten". Dadurch schaffe er ein Netzwerk, das weit über die Steiermark hinausgehe und seine internationale Bedeutung mitbegründe, so die Jury, die u.a. mit Intendant Peter Pakesch, Peter Weibel - der auch die Laudatio hielt - Erwin Wurm und dem Architekten Hermann Eisenköck besetzt war.

Diese internationale Bedeutung schöpfe sich aber nicht nur aus dem Entwickeln des künstlerischen Netzwerkes, für das vor allem seine Arbeitspartnerschaften unter anderen mit Wolfgang Bauer, Martin Kippenberger und Günther Brus, stehe, sondern auch aus der Intensität und der Bedeutung einzelner autonomer Werkgruppen, hieß es weiter laut Landespressedienst. Belegt werde dies nicht zuletzt durch den Ankauf einer seiner Zeichnungsserien durch das New Yorker Museum of Modern Art.

Das Sein im Allgemeinen

Schlicks Werk setze sich mit den Bedingungen des Künstlers und seiner Produktion und damit mit dem Sein im Allgemeinen in der heutigen Zeit und Gesellschaft auseinander. Schlick betrachte den Künstler als "einen paradigmatischen Weltbürger, der sich in der heutigen Zeit immer wieder neu definieren und dabei Haltung bewahren muss".

Unter den bisherigen Preisträgern des Würdigungspreises des Landes Steiermark für bildende Kunst finden sich viele bekannte Namen wie Günter Brus, Gustav Troger, Wolfgang Herzig, Richard Kriesche, Adolf Osterider, Günther Waldorf, Hans Fronius, Rudolf Szyszkowitz, Alfred Wickenburg oder Norbertine Bresslern-Roth. (APA)

Share if you care.