Erneute Schlappe für ÖFB-Team

28. Februar 2005, 12:47
75 Postings

Österreich auf Zypern nach Pleite gegen Lettland Turnierletzter - Nach einem 1:1 nach 90 Minuten wieder im Elfer­schießen gescheitert

Limassol - Die österreichische Fußball-Nationalmannschaft hat am Mittwoch im Spiel um Platz drei des Vier-Nationen-Turniers auf Zypern gegen Lettland im Elfmeterschießen mit 3:5 verloren. Nach der regulären Spielzeit war es 1:1 (1:0) gestanden. In einem Spiel vor leeren Rängen - rund 50 Zuschauer hatten sich in das Tsirion-Stadion von Limassol verirrt - präsentierte sich das Team von Hans Krankl nicht nur personell völlig verändert, sondern in der ersten Spielhälfte auch spielfreudiger und frischer als beim 1:1-Remis gegen Gastgeber Zypern (4:5 im Elfmeterschießen) am Vortag. Team-Debütant Yüksel Sariyar sorgte in der 41. Minute für den Führungstreffer, ehe Visnakovs in der 70. Minute den Ausgleich erzielte.

Zwei Debütanten

Krankl begann im 26. Spiel seiner Teamchef-Ära mit nicht weniger als sechs Akteuren von Meister GAK und brachte mit Sariyar (Pasching) und Mair (Wacker Tirol) zwei Debütanten. Der neue lettische Coach Jurijs Andrejews setzte in der Anfangsformation auf acht Spieler aus dem EM-Kader von Portugal 2004. Nach leichten Anfangsschwierigkeiten verzeichneten die wahrscheinlich zum ersten und letzten Mal in dieser Formation spielenden Österreicher die erste Torchance durch Kollmann (15.), der eine Flanke von Mair per Kopf neben das Tor setzte. Nur drei Minuten später übernahm Dollinger eine erneute Mair-Vorlage und prüfte den starken lettischen Goalie Kolinko mit einem Schuss ins kurze Eck.

Erstes Länderspiel, erster Treffer für Sariyar

In der 22. Minute verpasste der rechts durchgebrochene Haas den richtigen Zeitpunkt für den Querpass auf den völlig freistehenden Kollmann und vergab somit die bis dahin beste Chance der Krankl-Schützlinge. Der bei seinem Debüt ständig für Gefahr sorgende Mair (27.) prüfte Kolinko mit einem Flachschuss, ehe GAK-Neuzugang Bleidelis in der 40. Minute die erste Großchance für Lettland vorfand. Der Schuss des Mittelfeldspielers strich aber am Tor seines künftigen Klub-Kollegen Stranz vorbei. Vier Minuten vor der Pause sorgte Sariyar mit seinem ersten Länderspieltor für das verdiente 1:0. Dollinger hatte die Aktion mit einer Flanke von links eingeleitet, die lettische Abwehr brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone und der 25-jährige Pasching-Profi vollendete mit einem platzierten Schuss in die rechte untere Ecke.

Unachtsame ÖFB-Abwehr

Nach dem Seitenwechsel flaute die Begegnung ab und erst in der 55. Minute kam Österreich durch Haas zur nächsten Gelegenheit. Die Freistoß-Flanke des Sturm-Angreifers flog aber knapp an Freund, Feind und Tor vorbei. Nach einem schönen Volley-Schuss von Dollinger, den Kolinko entschärfte, war es schließlich der eingewechselte Visnakovs, der den für Schranz gekommenen Macho mit einem Flachschuss bezwang und den 1:1-Endstand herstellte. Der 21-jährige Skonto Riga-Akteur war von der österreichischen Abwehr vor dem 16-Meter-Raum sträflich vernachlässigt worden. Die Krankl-Elf kam durch Aufhauser (72., 83.) und Kollmann (82.) noch zu guten Gelegenheiten, musste aber erneut den Gang ins Elfmeterschießen antreten.

Aufhauser mit Lattenpech

Die Entscheidung brachte schließlich der vergebene Penalty von Aufhauser, der nur die Latte traf. Alle anderen angetretenen Schützen blieben erfolgreich. (APA)

Vier-Länder-Turnier
Spiel um Platz drei:

  • Österreich - Lettland 3:5 nach Elferschießen (1:1,1:0). Limassol, Tsirion-Stadion, 50. SR Costas Theodotou (CYP)

    Torfolge:
    1:0 (41.) Sariyar
    1:1 (70.) Visnakovs

    Tore im Elferschießen:
    1:0 Zemlinskis
    1:1 Martinez
    2:1 Visnakovs
    2:2 Pichlmann
    3:2 Zavoronkovs
    Aufhauser trifft die Latte
    4:2 Stepanovs
    4:3 Sariyar
    5:3 Smirnovs

    Österreich: Schranz (46. Macho) - A. Ibertsberger (78. Pircher), Ehmann, Kovacevic, Pogatetz - Mair (90. Martinez), Sariyar, Aufhauser, Dollinger (84. Katzer) - Kollmann, Haas (79. Pichlmann)

    Lettland: Kolinko - Zavoronkovs, Stepanovs, Smirnovs, Zirnis - Bleidelis (46. Miholaps), Laizans (85. Logins), Morozs, Rubins (46. Visnakovs) - Verpakovskis (46. Blanks), Kalnins (92. Zemlinskis)

    Gelbe Karten: Sariyar bzw. Bleidelis

    Finale:

  • Finnland - Zypern 2:1 (0:1)
    Tore: Roiha (66., 70.) bzw. Chrysi Michael (24.)
    Share if you care.