Heatley zwölfter NHL-Profi in Kasan

11. Februar 2005, 10:44
posten

WM-Torschützenkönig entschloss sich zu einem lukrativen Wechsel von Bern in die russische Liga - Letzte Chance für NHL

Berlin - Der kanadische Eishockey-Star Dany Heatley wird sein Geld in den kommenden Monaten in der russischen Liga verdienen. Der Torschützenkönig der vergangenen Weltmeisterschaft und zugleich auch wertvollste WM-Spieler wechselt vom SC Bern zu AK Bars Kasan. Wie sein bisheriger Klub mitteilte, hat der 24-Jährige auf den finanziell offenbar lukrativen Wechsel nach Kasan gedrängt, das 100.000 Dollar Ablöse bezahlt und damit schon zwölf Profis aus der nordamerikanischen Profiliga (NHL) verpflichtet hat.

Heatley steht eigentlich bei den Atlanta Thrashers in der NHL unter Vertrag. Der Stürmer hat sich gerade erst von einer schweren Augenverletzung erholt und erhielt vor kurzem in den USA nach einem Autounfall mit Todesfolge lediglich eine Bewährungsstrafe.

Letzte Chance für NHL

Die Saison in der NHL ist nur noch durch eine Beilegung des Arbeitskampfes bis zum kommenden Wochenende zu retten. Falls in den nächsten Tagen keine Einigung im Streit um die Spielergehälter erzielt werde, müsse die Saison ausfallen, sagte NHL-Verhandlungsführer Bill Daly am Mittwoch. Zuvor hatte die Spielergewerkschaft bei einem Geheimtreffen in Toronto einen neuen Vorschlag der Liga abgelehnt.

Am Donnerstag dauerte der Arbeitskampf bereits 148 Tage. 813 der vorgesehenen 1230 Spiele der laufenden Saison mussten bereits abgesagt werden, ebenso das traditionelle All-Star-Spiel.

Das neue Angebot der Liga hatte einen früheren Vorschlag der Gewerkschaft aufgegriffen, der unter anderem eine generelle Kürzung der Spielergehälter um 24 Prozent beinhaltet. Falls sich die Vereinbarung als nicht tragbar herausstellt, sollten jedoch die von der Liga geforderten Gehaltsobergrenzen greifen. Durch die Kappung erhoffen sich die Vereine Einsparungen von mehreren hundert Millionen Dollar. Die Spieler lehnen aber Gehaltsobergrenzen strikt ab.(APA)

Share if you care.