Leichtathletik: Weidlinger hat EM-Ticket praktisch in der Tasche

14. Februar 2005, 12:35
posten

Gent-Veranstalter werteten Oberösterreicher mit inoffiziellen 7:51 Minuten

Wien - Günther Weidlinger hat das Ticket für die Leichtathletik-Hallen-Europameisterschaften in Madrid (4. bis 6. März) praktisch fix. Da die Veranstalter in Gent mitteilten, dass die inoffizielle Zeit des Oberösterreichers nach Analyse der Fernsehbilder 7:51 Minuten betragen hat und damit klar unter der ÖLV-Norm von 8:00 liegt, muss nur noch der ÖLV-Vorstand bei seiner Sitzung am 20. Februar nach den Hallen-Staatsmeisterschaften in Linz sein endgültiges Okay geben. Dieses könnte jedoch überflüssig werden, sofern Weidlinger am Dienstag in Stockholm die Norm unterbieten sollte.

Der Innviertler war am Sonntag in Gent über 3.000 m Vierter geworden. Da jedoch der Rundenzähler die letzte Runde zu spät eingeläutet hatte, gibt es bisher keine offiziellen Zeiten für diesen Lauf. Sieger Mushir Jawher aus Brunei wurde ebenso wie die beiden Kenianer Mark Bett und Paul Bitok, die ebenfalls noch eine Extra-Runde, also 3.200 Meter liefen, mit 7:50 Minuten gewertet.

Das ÖLV-Team für Madrid umfasst damit nun schon sieben Athleten. Vor Weidlinger hatten sich bereits Martin Pröll (3.000 m), Roland Schwarzl (Siebenkampf), Karin Mayr-Krifka (60 und 200 m), Elmar Lichtenegger (60 m Hürden), Susanne Pumper (3.000 m) und Isagani Peychär (Weitsprung) qualifiziert.(APA)

Share if you care.