Idi Amin wird Filmfigur

17. Februar 2005, 11:42
posten

Kevin McDonald porträtiert Ugandas berüchtigten Ex-Diktator als "Der letzte König Schottlands"

Kampala/Nairobi - Ugandas früherer Diktator Idi Amin soll die Hauptfigur in einem neuen Film des schottischen Regisseurs Kevin McDonald werden. Drehbeginn soll im Mai in Uganda sein.Der Film basiere auf dem Roman "Der letzte König Schottlands" von Gil Foden, berichtete die Zeitung "New Vision" am Mittwoch. Diesen Titel hatte der ugandische Machthaber, der von 1971 bis 1979 herrschte, sich selbst gegeben, da er ein Faible für alles Schottische hatte. Im Ausland war er auch als "der Schlächter von Uganda" bekannt. Amin starb 2003 im saudiarabischen Exil.

Abstruse Umstände

"Wir wollen zeigen, dass Amin ein Produkt der Kolonialzeit und der postkolonialen Ära war", sagte McDonald. "Damals wurden die Intellektuellen entweder getötet oder ins Exil geschickt." Die Romanvorlage erzählt die Geschichte eines jungen schottischen Arztes, der unter abstrusen Umständen zum Leibarzt Amins und zum Beobachter seines Schreckensregimes wird. Er ist gleichermaßen fasziniert und abgestoßen von dem Diktator. "Der Film soll ein optimistisches Ende haben", sagt der Regisseur.

McDonald gewann für seinen Dokumentarfilm "Ein Tag im September" 2000 einen Oscar. Er beschrieb darin das palästinensische Attentat während der Olympischen Spiele in München 1972. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Idi Amin Dada

Share if you care.