Super Bowl TV-Spot von Napster langweilt

8. Februar 2005, 16:27
posten

Letzter Platz bei USA-Today-Umfrage

Der Napster TV-Spot bei der Super Bowl ist vom Publikum der US-Tageszeitung USA Today zum Super Bore (Superlangweiler) gewählt worden. Von 55 Super-Bowl-Spots landete Napsters "Do the Math"-Werbung für den neuen Service "Napster To Go" auf dem letzten Platz. Am besten gefiel ein TV-Spot von Anheuser-Busch für das Six-Pack von Bud Light, gefolgt von einer Werbung vom Finanzdienstleister Ameriquest Mortgage. Platz drei belegte wieder Anheuser-Busch mit einem Tribute für die US-Truppen in Übersee.

30 Millionen

Napster hat in der vergangenen Woche angekündigt für den neuen Service eine Werbekampagne im Wert von 30 Mio. Dollar zu starten. Mit der Wahl zum schlechtesten Spot der Super Bowl hat Napster nun zwar Aufmerksamkeit erregt, aber wohl eher in einer unerwarteten Art und Weise. Der Mischkonzern Anheuser-Busch , zu dem unter anderem die US-Biermarken Budweiser und Bud Light gehören, landete ebenfalls unter den schlechtesten fünf Spots. Allerdings sind acht Werbespots des Konzerns unter den Top-20 zu finden. Die Super Bowl ist das größte Medienevent im US-Fernsehen. Für einen 30-Sekunden-Spot mussten Werber diesmal die Rekordsumme von durchschnittlich 2,4 Mio. Dollar auf den Tisch legen. (pte)

Share if you care.