Kärnten: Tod beim Schnapsbrennen

9. Februar 2005, 08:51
posten

48-Jähriger erlitt Kohlenmonoxid-Vergiftung - Mutter fand Leiche am Bauernhof

Klagenfurt - Beim Schnapsbrennen ist ein 48-jähriger Kärntner in der Nacht auf Dienstag erstickt. Seine Mutter fand in der Früh die Leiche.

Der Kraftfahrer und Landwirt Franz S. wollte am Montagabend im Wirtschaftsgebäude seines Bauernhofes in Bad St. Leonhard (Bezirk Wolfsberg) noch einen Kessel Schnaps brennen. Seine 73 Jahre alte Mutter ging zu Bett. Als sie in der Früh aufstand, brannte das Licht im Nebengebäude noch immer, sie ging hinüber und fand ihren Sohn tot auf.

Der zugezogene Arzt stellte fest, dass der Mann an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben ist. Der Tod dürfte gegen zwei Uhr früh eingetreten sein, wie ein Beamter des Postens Bad St. Leonhard gegenüber der APA erklärte. Da Fremdverschulden ausgeschlossen werden konnte, wurde die Leiche zur Beerdigung freigegeben. Schatz war allein stehend. (APA)

Share if you care.