Einkommensteuer-Berechnung selbst gemacht

22. März 2007, 14:35
5 Postings

So gelangen Selbständige Schritt für Schritt zur Nachzahlung oder Gutschrift

Um abschätzen zu können, wie hoch die Steuerlast sein wird, sind zwei Schritte notwendig: Einerseits muss das relevante Einkommen ermittelt werden. Zweitens gilt es, den jeweils anzuwendenden Steuertarif herauszufinden.

Sonderabgaben

Zuerst wird aus der Differenz zwischen Einnahmen und Ausgaben (oder Werbungskosten) der Gewinn ermittelt. Davon werden Sonderabgaben und außergewöhnliche Belastungen abgezogen, um die Berechnungsgrundlage der Einkommensteuer zu erhalten.

Beträgt die Summe der Einkünfte nach Abzug der Sonderabgaben weniger als 10.000 Euro für das Gesamtjahr, sind keine Steuern zu zahlen. Andernfalls sind die nächsten 15.000 Euro mit einem Steuersatz von 23 Prozent zu belegen. Bei einem Jahreseinkommen von 25.000 Euro beträgt die Einkommensteuerlast somit 5.750 Euro.

Für die Einkommensteile über 25.000 Euro und bis 51.000 Euro liegt der anzuwendende Steuersatz bei 33,5 Prozent, über 51.000 Euro beträgt er 50 Prozent.

Vorauszahlungen abziehen

Von der berechneten Steuerlast werden sowohl die zustehenden Absetzbeträge, als auch getätigte Einkommensteuervorauszahlungen und eine anrechenbare Kapitalertragsteuer-Zahlung abgezogen. (mas)

Share if you care.