Wer spannt dem anderen das Publikum aus?

23. Februar 2005, 20:35
posten

etat.at verlost zehn Exempare von "Redaktion 2005, Jahrbuch für Journalisten", erschienen im Verlag Oberauer

Fernsehen, Internet, Radio, Zeitung. Sie alle buhlen um Publikum. Wer hat das Geheimrezept? Wer spannt dem anderen das Publikum aus? Wie stellen sich Journalisten und Medienmacher den Herausforderungen des neuen Medienjahres? "Redaktion 2005", erschienen im Medienfachverlag Oberauer, will dazu Ansätze für den Recherche- und Redaktionsalltag liefern.

Eine Auswahl der Themen:

  • "Tabloid-Zeitungen - große Erwartungen an ein kleines Format" (Katja Riefler),
  • "Von der Pflicht zur Kür - Wie sich Redaktionen neu erfinden" (Susanne Sitzler),
  • "Zeitungsdesigner Lukas Kircher über seine Arbeitsmethode" (Christian Meier),
  • "Zehn Regeln des Qualitätsmanagements - Organisation in der Redaktion" (Paul-Josef Raue),
  • "Gute Ideen sind planbar - Warum Klauen kreativ ist" (Heike Groll),
  • "News-Manager und Hamster-Rad(io) - Wie die Werbeflaute die Nachrichtenarbeit im privaten Radio verändert hat" (Norbert Linke),
  • "Geheimnisvolle Geräusche und große Hits - Morningshows im deutschen Privatradio" (Inge Seibel-Müller), u.v.m.

"Redaktion 2005" wendet sich an Journalisten, Verleger, Radiomacher und Führungskräfte in Medienhäusern. Das Journalisten-Jahrbuch wird im 14. Jahrgang von der Initiative Tageszeitung (ITZ) in Bonn herausgegeben und im Medienfachverlag Oberauer verlegt. In diesem Jahr beschäftigt sich ein umfangreicher Teil erstmals mit dem Thema Journalismus im Radio.

etat.at verlost zehn Exemplare und wünscht viel Glück!

>>> Zum Gewinnspiel

>>> Zum Gewinnspiel

Berthold L. Flöper, Anke Vehmeier: "Redaktion 2005", Jahrbuch für Journalisten,
Verlag Oberauer, Salzburg, 2005, 228 Seiten,
EUR 18,50, ISBN 3-901227-20-2, zu beziehen direkt über den Verlag (vertrieb@
oberauer.com
)
im Internet unter newsroom.de/shop oder über den Buchhandel.

  • Artikelbild
    foto: derstandard.at
Share if you care.