Verwirrung um Bill Gates' EuroScience-Initiative

17. Februar 2005, 13:34
posten

Das Problem: Den Namen EuroScience gibt es schon

Verwirrung hat eine in der Vorwoche in Prag präsentierte Ankündigung von Microsoft-Gründer Bill Gates zu einer Initiative namens EuroScience ausgelöst. Das Problem: Den Namen EuroScience gibt es schon. Nun hat sich der Präsident der existierenden Organisation, Jean-Patrick Connerade zu Wort gemeldet. Nachdem er nicht annehme, dass Gates den Namen gestohlen habe, könne es nur so sein, dass der Amerikaner seine, Connerades Organisation mit Millionen Dollars helfen wolle.

40 Millionen Euro

Gates hatte angekündigt, 40 Millionen Euro über fünf Jahre in das Projekt EuroScience zu investieren. Damit sollten vor allem europäische Innovationen in Wissenschaft und Informationstechnologie (IT) gefördert werden. Über Partnerschaften zwischen Microsoft und europäischen Forschungseinrichtungen würden etwa Stipendien für Studenten oder junge Wissenschafter angeboten, berichtete die Internet-Plattform "Alphagalileo".

Stärkung der paneuropäischen Forschung

Die existierende Vereinigung EuroScience wurde 1997 gegründet, ein Hauptanliegen ist die Stärkung der paneuropäischen Forschung. Im Vorjahr organisierte die Einrichtung das EuroScience Open Forum in Stockholm, als erste paneuropäische Wissenschaftskonferenz.

Nach Gates' Ankündigung hätte Connerade nun gerne Gewissheit. "Wenn Hr. Gates uns mit Millionen Dollar helfen will, so wäre das wundervoll", so der Präsident. Er sei aber überrascht, nicht vor der Ankündigung in Prag informiert worden zu sein. (APA)

Share if you care.