Aktion: "Suppe essen, Schnitzel zahlen"

8. Februar 2005, 12:30
7 Postings

Katholische Frauenbewegung ruft zum Fasten für Arme auf

Wien - Die katholische Frauenbewegung Österreichs ruft mit der Aktion "Teilen macht mehr daraus" in der am Aschermittwoch beginnenden Fastenzeit zum Verzicht zu Gunsten der Armen dieser Welt auf. Dabei soll im Rahmen des Familienfasttags 2005 am 18. Februar u.a. mit Fastensuppenessen in den Pfarren Geld für Frauenförderungsprojekte in Asien und Lateinamerika gesammelt werden. Motto: "Suppe essen, Schnitzel zahlen."

Die Aktion Familienfasttag wurde 1958 zur Bekämpfung des Hungers in der Welt gegründet. Heuer sollen "Bildungsangebote, Kleinkreditprogramme und Einkommen schaffende Aktivitäten" im Ausmaß von zwei Millionen Euro finanziert werden. Den Startschuss machen öffentliche Fastensuppenessen am Aschermittwoch in den Diözesen Feldkirch und Innsbruck. Gespendet werden kann auch direkt auf das PSK-Konto 1 250.000, Erlagscheine liegen in allen Postämtern auf. Onlinespenden sind unter Meine Spende möglich. (APA)

Alle Infos zur Aktion gibt es unter teilen.at
Share if you care.