Ermittlungen gegen ehemaligen SS-Mann

9. Februar 2005, 16:14
posten

83-Jähriger war an Hinrichtungen beteiligt

Göttingen - Gegen einen in Deutschland lebenden früheren SS-Mann wird wegen Beteiligung an der Ermordung von Juden 1941 in der Ukraine ermittelt. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft Göttingen am Dienstag. Der 83-Jährige lebt in der niedersächsischen Stadt.

Der Leiter der Zentralstelle zur Verfolgung von NS-Kriegsverbrechen in Ludwigsburg, Kurt Schrimm, sagte, der ehemalige SS-Mann habe die Ermittlungen selbst ausgelöst, indem er im britischen Fernsehen von Erschießungen berichtet hatte.

Schrimm sagte der Deutschen Presse-Agentur, der Mann habe in der BBC ausgesagt, als 19-Jähriger sei er im Frühsommer 1941 als Mitglied einer SS-Einheit in der Nähe der ukrainischen Stadt Ostroga an der systematischen Erschießung von Juden beteiligt gewesen.

Nach Recherchen einer Regionalzeitung ist der Mann Rumänien-Deutscher. Er lebe seit längerem sehr zurückgezogen in Göttingen. Nach dem Krieg sei er aus Furcht vor einer Verhaftung mehrfach aus der Stadt geflüchtet und auch nicht in seine Heimat zurück gekehrt. (APA/dpa)

Share if you care.