Sexuell konnotierte Posen

10. Februar 2005, 10:34
1 Posting

Ein TV-Tagebuch über die "Motivation mit MTV"

Allein am Samstagnachmittag, draußen Sonne, aber Faulheit siegt, der Fernseher läuft. Skifahrer und Hans Moser im ORF verleiten zum Zappen. Auf MTV schunkelt Britney Spears im rosa Geländewagen durch Wolkenmeere, unterbrochen von bewegten, unterwäschewerbungsartigen Bildern und schallbegleitet von der völlig berechtigten Frage: "Why don't you do something?" Was will sie mir sagen?

Sportliches im nächsten Song: Aerobic-Frauen bemühen sich um sexuell konnotierte Posen, eine Männerstimme ruft oft "Call on me" dazwischen. Dann: eine Bar mit halb nackten Mädchen, dann eine Tanzfläche, ein Auto, ein Bus etc. Sollte ich Sport machen, jemanden besuchen?

Letzte Hoffnung: Arte. Eine Niki-Lauda-Biografie läuft. Niki sagt: "Ich hasse es, wenn ich allein zu Hause bin." Ich fühle mich mit ihm verbunden, weiß aber, dass sich unsere Wege gleich wieder trennen werden. Plötzlich ist es ganz leicht: Ich denke an Britney, hole meine Laufschuhe aus dem Schrank und halte mich an die Bremer Stadtmusikanten: Was Besseres als das todlangweilige Samstagnachmittagprogramm findest du überall. (pum/DER STANDARD, Printausgabe 08.02.2005)

Share if you care.