Club der russischen Milliardäre wächst

11. Februar 2005, 19:58
posten

Reichster Russe ist Ölmagnat und Chelsea-Besitzer Roman Abramowitsch

Moskau - Der Club der russischen Milliardäre zählt mittlerweile 39 Mitglieder. Dies seien 14 mehr als vor einem Jahr, berichtete das russische Magazin "Finans" am Montag. Reichster Russe ist demnach der Ölmagnat und Besitzer des englischen Fußballclubs Chelsea, Roman Abramowitsch, mit einem geschätzten Vermögen von 11,5 Mrd. US-Dollar (rund 8,95 Mrd. Euro).

Angesichts seiner Reserven wird es Abramowitsch verschmerzen können, dass sein Vermögen 2004 um vier Prozent schrumpfte. Grund war die staatlich angeordnete Zwangsversteigerung der wichtigsten Produktionstochter des russischen Ölkonzerns Yukos, an dem Abramowitsch über seine Firma Sibneft Anteile hielt.

Verluste für Chodorkowski

Wenig überraschend litt unter dem von den Moskauer Steuerbehörden angestrengten Verfahren gegen Yukos vor allem das Vermögen des Großaktionärs Michail Chodorkowski. Der einstmals reichste russische Unternehmer hat laut "Finans" ein Milliardenvermögen verloren, verfügt aber immerhin noch über 210 Mio. Dollar. Damit landete er nach der Zählung der Zeitschrift nur noch auf dem 109. Platz der reichsten Russen.

Die meisten Gewinne fuhren die russischen Unternehmer mit ihren Engagements in der Metallindustrie - und nicht wie bisher im Ölsektor - ein. Unter den zehn reichsten Russen ist demnach die Hälfte im Metallsektor aktiv. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.