Euronext könnte am Mittwoch für LSE bieten

9. Februar 2005, 13:40
posten

Laut "Les Echos" - Konkurrenz zu Offert der Deutschen Börse - Analysten: Euronext könnte Bietergefecht nur schwer durchstehen

Paris - Die Vierländerbörse Euronext könnte einem Zeitungsbericht zufolge bereits am Mittwoch ein Angebot für eine Übernahme der Londoner Börse LSE vorlegen. Sie stünde damit in Konkurrenz zur Deutschen Börse, deren Angebot von 530 Pence je Aktie von dem Londoner Unternehmen als ungenügend zurückgewiesen worden war.

Unter Berufung auf mit dem Fall vertraute Kreise berichtete die französischen Zeitung "Les Echos" am Montag, "Mitte der Woche, vielleicht sogar Mittwoch, ist das wahrscheinlichste Datum" für die Veröffentlichung. Eine Euronext-Sprecherin nahm keine Stellung zu den Angaben.

Durch Übernahme würde weltweit zweitgrößte Börse entstehen

Die deutsche Börse hatte Ende Jänner ihre Übernahmepläne öffentlich unterbreitet. Analysten gehen davon aus, dass Euronext auf Grund ihrer wirtschaftlichen Situation ein Bietergefecht nur schwer durchstehen könne. Durch eine Übernahme der LSE durch einen der beiden Interessenten würde die weltweit zweitgrößte Börse nach der New York Stock Exchange (NYSE) entstehen. (APA/Reuters)

Share if you care.