30,5 Prozent der neuen Frühpensionisten "Hackler"

11. Februar 2005, 16:36
posten

Seit Bestehen der Hackler-Regelung nahmen 30.003 Personen Möglichkeit in Anspruch

Wien - 30,5 Prozent aller Neuzugänge in die Frühpension waren im Vorjahr sogenannte "Hackler". Das heißt, insgesamt 11.086 von 36.350 neuen Frühpensionisten wiesen mindestens 45 Versicherungsjahre (Mann) bzw. 40 Versicherungsjahre (Frau) auf, geht aus den jüngsten Daten der Pensionsversicherungsanstalt hervor. Im Jahr 2000 - also vor dem Wirksamwerden der Pensionsreform mit der Anhebung des Frühpensionsantrittsalters von 55/60 auf 56,5/61,5 Jahre - war dieser Anteil noch bei lediglich 1,22 Prozent gelegen. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass die Hackler-Regelung mit der ab Oktober 2000 in Kraft getretenen Pensionsreform überhaupt erst zum Tragen gekommen ist.

Durch das höhere Pensionsantrittsalter hat sich natürlich auch automatisch die Zahl der Versicherungsjahre erhöht, wird von der PVA betont. Die Gesamtzahl aller "Hackler-Pensionen" bei Arbeitern und Angestellten seit 2000 beträgt damit bis Ende des Vorjahrs 30.003. (APA)

Share if you care.