Spanien: Kalte Dusche für Barcelona

13. Februar 2005, 12:03
9 Postings

Während Real Madrid den sechsten Sieg in Serie feierte, musste sich Barca Atletico Madrid geschlagen geben

Madrid/Barcelona - Die spanische Meisterschaft entwickelt sich zu einem Duell zwischen dem FC Barcelona und Rekordchampion Real Madrid. Während Real am Samstag Espanyol Barcelona mit einem 4:0-Sieg aus dem Bernabeau-Stadion schoss und damit den sechsten Liga-Sieg in Serie feierte, erlitt Barca am Sonntag einen empfindlichen Rückschlag im Kampf um den Meistertitel. Barcelona wurde im Heimspiel von Atletico Madrid mit 0:2 kalt erwischt und liegt damit nur mehr vier Punkte vor den "Königlichen" aus Madrid.

Meister Valencia kam bei Tabellennachzügler Real Sociedad nicht über ein 3:3 hinaus. Damit hat der drittplatzierte Titelverteidiger jetzt bereits 13 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer.

Real Madrid bleibt unter dem neuen Trainer Vanderlei Luxemburgo auf Erfolgskurs. "Luxus-Fußball", titelte das Sportblatt "As" am Sonntag in Anspielung auf die Taktik des brasilianischen Coaches. Frankreichs Superstar Zinedine Zidane (13.), der zuletzt in die Kritik geratene Raul (29./75.) sowie der dänische Nationalspieler Thomas Gravesen (84.) trafen für Real gegen den Vierten der Primera Division. Luxemburgo bewies erneut, dass es für ihn in dem Starensemble keine "Unberührbaren" gibt: Er wechselte mit Zidane, Beckham und Raul gleich drei seiner "Galaktischen" aus. (APA/dpa/Reuters/red)

Spanien - 22. Runde:

Samstag:

  • Real Madrid - Espanyol 4:0
  • Real Sociedad - Valencia 3:3

    Sonntag:

  • Betis Sevilla - Osasuna 3:1
  • Levante - FC Sevilla 0:3
  • Getafe - Numancia 1:0
  • Villarreal - Santander 2:1
  • Albacete - Real Saragossa 2:1
  • Malaga - Mallorca 0:0
  • Dep. La Coruna - Athletic Bilbao 1:1
  • FC Barcelona - Atletico Madrid 0:2
    • Bild nicht mehr verfügbar

      Kein guter Tag für den FC Barcelona und Ronaldinho (FC Barcelona/li). Viel besser erging es da schon Atletico Madrid und Kapitän Aguilera (re).

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Gravesen traf erstmals für Real.

    Share if you care.