ÖSV nominierte Quartett für Herren-Riesentorlauf

10. Februar 2005, 09:59
10 Postings

Maier, Raich, Gruber und Schönfelder am Mittwoch auf Medaillenjagd - Kjetil-Andre Aamodt scheitert in Qualifikation der Norweger

Bormio - Der Österreichische Skiverband (ÖSV) hat am Sonntag die Aufstellung für den Herren-Riesentorlauf bei der WM in Bormio bekannt gegeben. Das Trainerteam rund um Herren-Chef Toni Giger nominierte für das Mittwoch-Rennen Hermann Maier, Benjamin Raich, Rainer Schönfelder und Christoph Gruber. Der einzige "Wackelkandidat" war der in der Abfahrts-Qualifikation gescheiterte Tiroler Gruber gewesen, für den vierten Platz war nämlich auch der Steirer Stephan Görgl in Frage gekommen.

In der Qualifikation der Norweger gescheitert ist Kjetil-Andre Aamodt. Aamodt, der insgesamt 19 Medaillen bei Großereignissen auf dem Konto hat, musste Bjarne Solbakken und Andreas Nilsen den Vortritt lassen. Aamodt, der sich erstmals in seiner Karriere einer Qualifikation stellen musste, war bitter enttäuscht und hofft nun auf Slalom und Teambewerb.

Der Riesentorlauf findet am Mittwoch um 9:30 und 13:00 Uhr statt.(APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Diesmal ist Christoph Gruber mit von der Partie.

Share if you care.