Golf: Brier in Melbourne auf 45. Endrang

10. Februar 2005, 12:12
posten

Sieg an Craig Parry, Australier gewann nach Stechen gegen Landsmann O'Hern

Melbourne - Der Wiener Markus Brier beendete die mit 1,189 Millionen Euro dotierte Heineken Classic der Golfprofis im Royal Melbourne Golfclub auf dem 45. Endrang und kassierte dafür rund 4.000 Euro Preisgeld. Der Sieg ging auf dem dem 6.359 Meter langen Par-71-Kurs an Lokalmatador Craig Parry, der sich im Stechen gegen seinen australischen Landsmann Nick O'Hern durchsetzte und sich damit 225.367 Euro sicherte.

Für Parry, der wegen seiner starken Unterarme den Spitznamen "Popeye" erhalten hat, war es der erste Sieg auf der Europa-Tour seit 1991. Titelverteidiger Ernie Els aus Südafrika, der so wie Brier Schwierigkeiten beim Putten hatte, musste sich mit Rang fünf zufrieden geben.

"Es waren einfach in Summe zwei bis drei Putts pro Runde zu viel. Der Schnitt hier in Melbourne lag bei 31 Putts, ein vernünftiges Ergebnis schafft man mit rund 29 Putts pro Runde", analysierte Brier, der nun in ab Donnerstag die Neuseeland Open bestreitet wird. Auch dieses Turnier zählt zur European Tour.(APA)

Endstand der Heineken Classic nach der Schlussrunde am Sonntag im Royal Melbourne GC (Par 71/Gesamtdotation 1,189 Mio. Euro/225.367 für den Sieger): 1. Craig Parry (AUS) 270 (69/66/65/70) Sieg im Stechen - 2. Nick O'Hern (AUS) 270 (69/67/63/71) - 3. Simon Dyson (ENG) 271 (68/70/65/68) und Jarrod Lyle (AUS) 271 (68/66/66/71) - 5. Ernie Els (RSA/TV) 272 (72/64/66/70) - weiter: 45. Markus Brier (AUT) 283 (71/71/70/71)

Share if you care.