Drei Führer von radikaler PLO-Gruppe in Gaza festgenommen

7. Februar 2005, 06:55
posten

Nach fünf Stunden freigelassen - "Demokratischen Front für die Befreiung Palästinas" protestiert gegen Inhaftierung ihrer Mitglieder

Gaza - Palästinensische Sicherheitskräfte haben drei Führer der zur PLO gehörenden "Demokratischen Front für die Befreiung Palästinas" (DFLP) festgenommen. Die drei Männer seien am Samstagmorgen im Gaza-Streifen inhaftiert worden, hieß es in einer Erklärung der DFLP, die von Nayef Hawatmeh angeführt wird. Die DFLP spaltete sich 1969 von der marxistisch orientierten PFLP ("Volksfront für die Befreiung Palästinas") ab und operiert von Syrien aus.

Nach fünf Stunden freigelassen

Die drei Festgenommenen wurden nach fünf Stunden freigelassen. Hintergrund der vorübergehenden Festnahme der drei führenden Mitglieder der "Demokratischen Front für die Befreiung Palästinas" (DFLP) war ein Angriff auf einen Grenzübergang zwischen dem Gaza-Streifen und Israel gewesen, bei dem am Donnerstag zwei israelische Soldaten verletzt worden waren und der Angreifer ums Leben gekommen war. Zu dem Angriff hatte sich die DFLP bekannt.

Es waren die ersten Festnahmen im Zusammenhang mit einem Angriff auf Israel seit dem Amtsantritt des neuen palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas (Abu Mazen) im vergangenen Monat.

Die Namen der drei Festgenommenen wurden mit Issam Abu Dakka, Talal Abu Zarifa und Siad Jarghoun angegeben. Die DFLP bezeichnete die Festnahmen als Ergebnis des von Israel und den USA ausgeübten Drucks auf die palästinensische Führung. Die Maßnahme richte sich gegen die palästinensische nationale Einheit, hieß es in der Mitteilung. (APA)

Share if you care.