[dag] Nationalstolz wie nie

6. Februar 2005, 21:28
7 Postings

Der Patriotismus-ATX hat ein neues Allzeithoch erreicht. Doch die wertvollen Ehrenlogen sind anderswo...

Wenn es einen ATX für den heimischen Nationalstolz gäbe, dann hätte er dieser Tage vielleicht ein neues Allzeithoch erreicht.

Die prächtige Stimmung am „Markt“ wird von einer Art des Regierens nach amerikanischem Vorbild getragen, die den Österreichern ständig das Gefühl gibt, sie sind die großartigsten Menschen der Welt, unabhängig davon, ob sie gerade gekürzt, geschröpft oder eingespart wurden. Dazu fertigen die Patriotenschneider vom heimischen TV-Sport bei der Ski-WM gerade wieder die neuesten Maß-aller-Dinge- Anzüge an.

G-Punkt der Selbstherrlichkeit

Und dann ereignet sich auch noch der Wiener Opernball, jener vom satten Luxus berührte G-Punkt der austronarzisstischen Selbstherrlichkeit. Nein, Vorsicht: Wer immer bei festlichen Anlässen dieser Art seinen Spaß haben kann, dem sei er herzlich vergönnt. Wer immer sich über österreichische Skisiege dreimal mehr freuen kann als über „fremdländische“, soll es tun. Und wen Schüssel stolz machen kann, der darf sich wahrlich glücklich heißen.

Aber die wertvollen Ehrenlogen Österreichs befinden sich selten in glitzernden Prunksälen. Man findet sie eher in Labors, in Ateliers, in Lehrsälen und an Krankenbetten. Dort sitzen die stillen, echten Patrioten.

Share if you care.