Spams kosten US-Wirtschaft 22 Milliarden Dollar im Jahr

21. Februar 2005, 13:35
1 Posting

Löschen von unerwünschten Werbemails vergeudet Arbeitszeit

Das Löschen von unaufgefordert erhaltenen Werbemails (Spam) kostet der amerikanischen Wirtschaft fast 22 Milliarden Dollar (16,9 Milliarden Euro) pro Jahr. Dies hat eine Studie der Universität von Maryland auf Grund der Befragung von 1.000 Amerikanern ermittelt. Demnach erhalte jeder pro Tag durchschnittlich 18,5 Spam-Mails, das Löschen der ungewollt erhaltenen Mails dauere rund 2,8 Minuten täglich.

Der hochgerechnete Verlust für die US-Wirtschaft durch die dadurch vergeudete Arbeitszeit soll 21,6 Milliarden Dollar ausmachen. Allerdings erreichen einige Spam-Mails auch ihren Erfolg: Vier Prozent der Befragten gaben an, sie hätten schon ein Produkt das durch Spam beworben wurde gekauft. Immerhin 14 Prozent lesen ihre Spam-Mails vor dem Löschen. (APA)

Share if you care.