Servette Genf ist bankrott

18. Februar 2005, 16:24
1 Posting

Konkursverfahren eröffnet - Traditionsverein fehlen angeblich etwa 6,4 Millionen Euro

Genf - Servette Genf ist pleite. Das Genfer Handelsgericht eröffnete am Freitag das Konkursverfahren gegen den 1890 gegründeten Fußball-Verein, der einer der ältesten und traditionsreichsten der Schweiz ist. Wie der Klub am Freitag auf seiner Homepage mitteilte, verschwindet Servette nun wahrscheinlich aus der Schweizer Eliteliga Axpo Super League und muss in der so genannten Ersten Liga einen Neuanfang machen. Servette nimmt derzeit unter zehn Mannschaften den achten Rang ein.

Das sei die schlechteste Nachricht der 115-jährigen Vereinsgeschichte, hieß es weiter. Warum sich potenzielle Investoren und die derzeitigen Aktionäre des 17fachen Schweizer Meisters (zuletzt 1999) nicht einigen konnten, sei nicht bekannt. Servette hat zehn Tage Zeit, gegen den Konkurs Rechtsmittel einzulegen.

Dem Klub fehlen nach Medienberichten mehr als zehn Millionen Franken (6,4 Mio. Euro). Auch die Stadiongesellschaft des neuen "Stade de Geneve", eines der Schauplätze der EM 2008, hat Millionenschulden. (APA/dpa/AFP/Reuters)

Share if you care.