Mehr als 4.400 klinische Krebsstudien online verfügbar

5. Februar 2005, 16:00
posten

Speziell aus den Fachbereichen der Hämato- und Onkologie

Köln - Mehr als 4.400 randomisierte klinische und kontrolliert klinische Studien speziell aus den Fachbereichen der Hämato- und Onkologie sind ab sofort online verfügbar. Die in der Datenbank http://medsun1.zbmed.uni-koeln.de/
webOPAC/chmgDe.html
enthaltenen Studien stammen aus dem Specialised Trials Register der Cochrane Haematological Malignancies Group, einem Studienregister, das größtenteils fachlich relevante Studien aus Medline und Abstracts aus medizinischen Fachzeitschriften beinhaltet, berichtet die Deutsche Zentralbibliothek für Medizin (ZB MED).

Projektziel

Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines Informationsnetzes, in dem wichtige Daten und Informationsquellen der beiden Fachgebiete gesammelt, aufbereitet und Forschern und behandelnden Ärzten weltweit zur Verfügung gestellt werden. Das Projekt, das einen kostenfreien Zugang zu den Studien ermöglicht, wird von der Deutschen-Forschungs-Gesellschaft (DFG) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Die Cochrane Collaboration, ein internationaler Zusammenschluss von Ärzten, Gesundheitswissenschaftlern und Patientenverbänden, hat es sich zur Aufgabe gemacht, systematische Übersichtsarbeiten, die so genannten Cochrane Reviews, zu einer bestimmten Fragestellung auf der Basis von randomisierten klinischen Studien nach festgelegten Kriterien zusammenzustellen.

Hintergrund: Deutsche Zentralbibliothek

Die 1969 gegründete Deutsche Zentralbibliothek für Medizin ist die größte medizinische Fachbibliothek Europas. Sie ist die zentrale Fachbibliothek für Medizin, Gesundheitswesen, Ernährung, Umwelt und Agrarwissenschaften für die Bundesrepublik Deutschland. Die Zentralbibliothek für Medizin wird vom Bund und von den Ländern gemeinsam finanziert und ist Mitglied der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz. Aufgabe der Bibliothek ist die Beschaffung, Erschließung und Bereitstellung wissenschaftlicher Literatur und elektronischer Medien zu den Fachgebieten.

Die neue Datenbank stellt einen ersten Baustein in der Entwicklung des Projektes "Themenorientiertes Informationsnetz Hämatologie/Onkologie" dar und soll zur Verbesserung der Informationsversorgung auf diesen Teilgebieten der Medizin für die Forschung und Krankenversorgung beitragen. (pte)

Share if you care.