UNO-Mitarbeiter im Kosovo wegen sexueller Belästigung festgenommen

4. Februar 2005, 15:29
2 Postings

30 Tage Untersuchungshaft für Pakistani

Pristina - Wegen des Verdachts auf Verwicklung in sexuelle Belästigungen und Drogenhandel ist ein UN-Mitarbeiter im Kosovo festgenommen worden. Der Mann im Dienst des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) habe auch Minderjährige in die ihm zur Last gelegten Taten hineingezogen, sagte ein Sprecher der UN-Polizei am Donnerstag. Er sei für 30 Tage in Untersuchungshaft genommen worden. Die Vorwürfe bezögen sich auf die Zeit zwischen September und Dezember. Nach Angaben örtlicher Medien stammt der Verdächtige aus Pakistan.

Das Kosovo wird seit dem Kosovo-Krieg (1998-1999) von der UNO verwaltet. In der Provinz sind etwa 3500 ausländische Polizisten im Dienst der Vereinten Nationen und zudem Mitarbeiter von weiteren UN-Organisationen im Einsatz. (APA)

Share if you care.