Red Hat mit neuem Geschäftsbereich: Öffentlicher Sektor

15. Februar 2005, 18:12
3 Postings

Nächsten Version von Red Hat Enterprise Linux soll am 14. Februar der Öffentlichkeit vorgestellt werden

Der US-amerikanische Linux-Distributor Red Hat hat einen neuen Geschäftsbereich für den öffentlichen Dienst ins Leben gerufen. Paul Smith leitet ab sofort die Government Business Unit als Vice President, Government Sales Operations. Bevor er zu Red Hat wechselte, war Smith Vice President of Government Operations bei Veritas.

SELinux

Vor allem mit der nächsten Version von Red Hat Enterprise Linux, die am 14. Februar der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll, will man neue Kunden im öffentlichen Sektor gewinnen. .´Der Köder dafür: die Security Enhanced Linux (SELinux)-Implementierung. Sie soll für einen deutlichen Zuwachs an Netzwerksicherheit sorgen. SELinux wurde von Red Hat in Zusammenarbeit mit der Open-Source-Gemeinde und der National Security Agency (NSA) entwickelt.

Kunde Wien

Im deutschsprachigen Raum zählt Red Hat Institutionen wie das CERN in Genf, die Stadt Frankfurt und die Stadt Wien zu seinen Kunden. (red)

  • Artikelbild
Share if you care.