Internet wird immer besser in den Alltag integriert

10. Februar 2005, 16:02
posten

Austrian Internet Monitor veröffentlicht - Weiterer Trend: Frauen holen auf

Laut aktuellem Austrian Internet Monitor (AIM) vom 4. Quartal 2004 nutzen bereits 3,9 Millionen ÖsterreicherInnen aktiv das Internet. Das entspricht einem Zuwachs von rund 200.000 Internetnutzern seit Ende letzten Jahres. Die Neonutzer sind fast ausschließlich Frauen, die nun bereits 45 Prozent der Internetnutzer ausmachen. Speziell die ab 30jährigen Frauen holen auf, während der Männeranteil der Internetnutzung in dieser Altersgruppe stagniert.

Gezielte Internetnutzung

Ein Trend, der sich bereits Mitte des letzten Jahres abgezeichnet hat, wird nun immer deutlicher: Die gezielte Internetnutzung - im Gegensatz zum ziellosen Browsen - nimmt weiter zu. Dazu meint Dr. Bertram Barth, Geschäftsführer von Integral Markt- und Meinungsforschung: "Der Alltagsnutzen des Internets überzeugt immer mehr Verwender - ob dies nun Nachschlagen in einem Onlinelexikon ist, die Reservierung von Eintrittskarten oder die Erledigung von Bankgeschäften."

Online-Shopping

So entwickelt sich der Bereich Online-Shopping mit derzeit 2,2 Millionen Anwendern besonders stark. Allein seit Ende letzten Jahres sind rd. 400.000 neue Online-Einkäufer zu verzeichnen.

Auch der Bereich Internet-Banking ist seit Ende 2003 um rund 200.000 neue Nutzer gewachsen. Insgesamt greifen 1,6 Millionen ÖsterreicherInnen regelmäßig auf ihr Online-Konto zu. Speziell bei den 30-40 Jährigen, leitenden Angestellten und Selbständigen ist ein deutlicher Nutzungsanstieg zu beobachten.

Mobile Datendienste

Eine interessante Entwicklung zeigt sich auch bei der Verwendung mobiler Datendienste, wie zum Beispiel mobiler Internetzugang, Versenden und Empfangen von E-Mails etc. Zwar hat sich die Gesamtnutzung mobiler Dienste im Laufe des Jahres 2004 nur wenig geändert, allerdings zeigt sich eine Veränderung bei der Nutzerstruktur. So ist die anfänglich hohe Nutzungsrate bei Studenten rückläufig, während bei den 30-50 Jährigen, leitenden Angestellten und Selbständigen die Verwendung deutlich zugenommen hat.

Die Integration mobiler Datendienste in den Berufsalltag dürfte ein Hinweis auf zunehmende Relevanz dieser Services sein, melden die Marktforscher.(red)

Link

Integral

Share if you care.