Tagebücher von jungen Müttern im Internet

11. Februar 2005, 09:20
posten

Zahlreiche Blogs zu Windelwechseln, Mittagsschläfchen und dem ersten Zahn

Windelwechseln, Mittagsschläfchen und der erste Zahn: Junge Mütter und Väter lassen sich über Freud und Leid mit ihren neugeborenen Kinder in den USA zunehmend im Internet aus. In so genannten Weblogs oder Blogs, eine Art Tagebuch online, kann jeder täglich nachlesen, wie es um die Stimmung von Mutter und Kind bestellt ist.

Wie Pilze

Wie Pilze wachsen diese Art von Weblogs derzeit im Netz. Rund 8.500 Eltern schrieben im Vorjahr über ihren Nachwuchs, ungefähr doppelt so viel wie in den Jahr davor. Bis zu 40.000 Leser kann ein Elterntagebuch haben.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.