Britischer Finanzminister Brown soll Außenminister werden

4. Februar 2005, 12:04
posten

Zeitung: Blair will Schatzkanzler angeblich als Konkurrenten los werden

London - Der britische Finanzminister Gordon Brown soll laut einem Pressebericht nach der diesjährigen Parlamentswahl neuer Außenminister werden. Mit einer entsprechenden Vereinbarung solle der innerparteiliche Rivale von Premierminister Tony Blair seine Ambitionen auf den Posten des Regierungschefs aufgeben, vermeldete die britische Tageszeitung "The Sun" am Mittwochabend unter Berufung auf nicht näher genannte politische Kreise. Mit dem Wechsel des Schatzmeisters ins Außenministerium solle Brown nicht als Verlierer dastehen. Blair würde sich dafür, dass er unangefochtener Spitzenkandidat der Labour-Partei für das Amt des Premiers bliebe, für Brown einsetzen.

Loyalität

Seit Blairs Amtsantritt als Premierminister 1997 hatte Brown ihm stets als loyaler Finanzminister zur Seite gestanden. Gleichzeitig verbarg er aber nicht seine Ambitionen auf den Chefposten in der Regierung. Zuletzt soll Brown immer unzufriedener mit Blair gewesen sein. Laut "The Sun" will Blair nun verhindern, dass Brown vor der Wahl das Handtuch wirft und damit ein schlechtes Licht auf die Regierung wirft. Dem Blatt zufolge stimmte Brown aber noch nicht zu, ins Außenamt zu wechseln. Es wird allgemein damit gerechnet, dass Blair die Parlamentswahl auf den 5. Mai legen wird. (APA/AFP)

Share if you care.