US-Armee tötete ranghohen Gefolgsmann von Zarqawi

4. Februar 2005, 16:49
6 Postings

13 weitere Tote bei Kämpfen nahe Falluja

Bagdad - Die US-Armee hat im Irak nach eigenen Angaben einen ranghohen Gefolgsmann des Extremisten Abu Musab al-Zarqawi sowie mindestens 13 weitere Aufständische getötet. Die 14 Männer seien Ende Jänner bei Kämpfen nahe der Rebellenhochburg Falluja westlich von Bagdad getötet worden, teilte die US-Armee am Mittwoch mit. Bei dem Gefolgsmann Zarqawis handelte es sich demnach um Ali Mohammed alis Abdel Jalil. Er sei zusammen mit drei anderen Aufständischen bei einem Einsatz der Marineinfanterie am 26. Jänner in Hafitha bei Falluja ums Leben gekommen. Er sei ein Anführer der Zarqawi-Gruppe "Organisation von El Kaida im Zweistromland".

Zu den anderen Opfern sei es gekommen, als US-Soldaten von Aufständischen aus dem Hinterhalt angegriffen wurden. Die Marineinfanteristen hätten zusammen mit irakischen Sicherheitskräften zurückgefeuert. Die Soldaten hätten dann einen weiteren Hinterhalt entdeckt und einen US-Kampfhubschrauber zur Verstärkung angefordert. Dieser habe aus der Luft geschossen und rund zehn Aufständische getötet. Auch vier US-Soldaten seien bei dem Vorfall ums Leben gekommen, ihr Tod sei aber bereits bekannt gegeben worden. (APA/AFP)

Share if you care.