Widerstand gegen Ablöse des RTL 2-Managers Andorfer

16. Februar 2005, 13:14
4 Postings

Der Münchner Verlagskonzern Burda will die Absetzung mit formalen Argumenten anfechten

Der Münchner Verlagskonzern Burda (Bunte, Focus) will die Ablöse von Josef Andorfer als Manager von RTL 2 mit formalen Argumenten anfechten. Bei der Gesellschafterversammlung des Privatsenders blieb Burda Dienstag in der Minderheit gegen RTL, Bauer-Verlag und Tele München/Disney. Denen gehört je ein Drittel der Anteile.

Kenner der deutschen Medienszene wollen von harten Bandagen wissen: Gesellschafter wollten dem Oberösterreicher die Abfertigung verweigern. Andorfers Vertrag beim "Big Brother"-Sender war abgeschlossen bis 2008. A propos: Laut Produktionsfirma bewarben sich 26.000 Menschen um die 16 Plätze in der nächsten Staffel, die ohne Zeitlimit in einem eigenen Dorf stattfinden soll. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 3.2.2005)

Nachlese

RTL2-Chef Josef Andorfer muss gehen - RTL, Kloiber und Bauer-Verlag beschlossen am Dienstag die Ablöse

Share if you care.