Eishockey: Thomas Pöck kommt zur Olympia-Qualifikation

2. Februar 2005, 23:34
posten

Lakos sagte verletzt ab, Brückler nachnominiert

Wien/Klagenfurt - Zumindest ein österreichischer Eishockey-Legionär aus Amerika wird das ÖEHV-Team beim Olympia-Qualifikationsturnier von 10. bis 13. Februar in Kärnten verstärken. Teamchef Herbert Pöck hat die Zusage seines Sohnes Thomas Pöck erhalten. Der Verteidiger von Hartford Wolf Pack aus der American Hockey League (AHL) wird am kommenden Dienstag in Klagenfurt eintreffen. Wegen der Verletzung von VSV-Torhüter Reinhard Divis wurde Bernd Brückler von der Universtiy of Wisconsin nachnominiert, ob er kommt, ist allerdings noch nicht sicher.

Während Andre Lakos (Syracuse Crunch) wegen einer Rückenverletzung nicht zur Verfügung steht, könnten sein Teamkollege Matthias Trattnig und Thomas Vanek (Rochester Americans) kommen. Vanek hat von seinem Trainer, aber noch nicht vom Klub Grünes Licht bekommen, bei Trattnig sind noch letzte Details zu klären. Christoph Brandner (Houston Aeros) ist sehr fraglich.(APA)

Share if you care.