"Mistflohmarkt" als Fundgrube

2. Februar 2005, 16:15
8 Postings

Gut erhaltene Gegenstände für wenig Geld - Flohmarkt der MA 48 in Wien-Stadlau

Wien - Wer kennt diese Situation nicht: Man hat ein neues Gerät bekommen, das alte ist aber noch funktionstüchtig. Eine ideale Lösung für Dinge aller Art, die noch in gutem Zustand sind, die man selbst aber nicht mehr brauchen kann, bietet der "48er-Basar", früher auch "Mistflohmarkt" genannt.

 

Egal ob Elektrogeräte, Bücher, Möbel, Geschirr, Öfen oder Kleider - der seit 1989 bestehende "Flohmarkt" der Abfallwirtschaft in Wien-Stadlau hat Verwendung dafür. Schließlich kann, was dem einen lästig ist, für den anderen ein gesuchtes Schnäppchen sein.

Bei allen Wiener Mistplätzen können Altwaren aller Art - Voraussetzung: guter Zustand - unter dem Stichwort "Flohmarktware" abgegeben werden. Mit einem Lkw werden die getrennt gelagerten Stücke vom Mistplatz zum 48er Basar gebracht, wo sie zum Verkauf angeboten werden. Die Gegenstände, von denen man sich trennen will, können aber auch direkt beim 48er Basar abgegeben werden. (red)

Link
48er-Basar
Stadlauer Straße 41a,
Hof 3, Tor 5
Di bis Sa, 9-15 Uhr
Misttelefon: 01/546 48

Share if you care.