Ultimatum für Aufständische in Mossul

3. Februar 2005, 18:16
7 Postings

Polizeichef will Waffenabgabe bis 15. Februar durchsetzen

Mossul - Der Polizeichef der nordirakischen Stadt Mossul hat den Aufständischen in der Stadt mit einem Großeinsatz gedroht, wenn sie nicht innerhalb von zwei Wochen ihre Waffen aushändigen. "Gebt Eure Waffen ab oder wir kommen und holen Euch", sagte Mohammed Ahmed al-Jaburi im örtlichen Fernsehsender. Seine Botschaft richte sich gezielt an Rebellen in der Region um Mossul, betonte der Polizeichef. Er gab den Aufständischen eine Frist bis zum 15. Februar, machte aber keine näheren Angaben.

Zwei Tage nach den Wahlen im Land vollzieht die Polizei der Stadt damit eine Kehrtwende. Noch vor zwei Monaten hatten nahezu die gesamten Sicherheitskräfte der Stadt den Dienst verweigert, nachdem die Rebellen zahlreiche Polizeiwachen geplündert und zerstört hatten. Al-Jaburi war nach dieser Krise zum Polizeichef ernannt worden, hatte sich jedoch bisher eher bedeckt gehalten.

Mossul, die drittgrößte Stadt im Irak, war in den vergangenen Monaten immer wieder Ziel aufständischer Angriffe. Im Dezember waren bei einem Selbstmordattentat auf einen US-Militärstützpunkt mehr als 20 Menschen getötet worden. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In Mosul kommt es immer wieder zu Angriffen auf US-Truppen.

Share if you care.