Erste Bank senkt Anlageempfehlung für Eybl auf "Hold/High Risk"

17. Februar 2005, 10:05
posten

Kursziel unverändert bei 22,50 Euro - Gewinnprognosen gesenkt

Wien - Die Wertpapierexperten der Erste Bank haben ihre Anlagempfehlung für die Aktien des heimischen Automobilzulieferers Eybl International von "Accumulate/High risk" auf "Hold/high risk" gesenkt.

Zur Begründung verwies das Institut auf die unter den Erwartungen gebliebenen Ergebnisse für die ersten drei Quartale des Geschäftsjahres 2004/05. "Vor allem im dritten Quartal hat dich der zuvor positive Trend umgedreht", so Analyst Peter Artner in einer aktuellen Studie.

Als Enttäuschung bewerteten die Aktienexperte zudem den vom Eybl-Management gesenkten Ausblick für das Gesamtjahr. Für das Geschäftsjahr 2004/05 erwartet die Erste Bank nunmehr einen Gewinn je Aktie von 2,68 (zuvor: 2,80) Euro, für 2005/06 wird ein Ergebnis von 2,81 (3,06) Euro und für 2006/07 von 2,83 (3,25) Euro je Anteilschein prognostiziert. Das Kursziel beträgt unverändert 22,5 Euro. (APA)

Share if you care.