Spendabler Günther Jauch

7. Februar 2005, 12:59
posten

"Von meinen Werbeeinahmen behalte ich keinen Cent. Wird alles verschenkt"

Günther Jauch spendet nach eigenem Bekunden alle seine Werbegagen in voller Höhe für gute Zwecke. "Von meinen Werbeeinahmen behalte ich keinen Cent. Wird alles verschenkt", sagte der populäre TV-Moderator der "Wirtschaftswoche" in einem Interview. Für ihn gehe es bei der Werbung aber auch um einen Wettbewerb, sagte der 48-Jährige: "Es ist wie eine Börse der Eitelkeiten, ein Handel um Geld und Aufmerksamkeit." Er schaue schon danach, wer welches Angebot bekomme.

Gefreut habe ihn das Angebot der Bundesbank. "Die macht einmal in 50 Jahren Werbung mit einem Kopf: die Schlafmünzen-Kampagne zum Abschied der D-Mark. Da habe ich mich schon sehr gefreut, als die mich gefragt haben", zitiert das Blatt den Moderator. Insgesamt bekomme er rund 30 Werbeangebote im Jahr. "Davon sind zwei ernsthaft. Zehn nett gemeint. Und der Rest entglitten." Derzeit wirbt der 48-Jährige für die Deutsche Telekom, das Versandhaus Quelle sowie die Lotteriegesellschaft SKL.

Welche Kampagne er mache, entscheide er grundsätzlich selbst, sagte Jauch dem Blatt. "Und ich habe bis heute auch noch keinen Werbevertrag bereut, den ich unterschrieben habe." Wichtig sei neben der Größe des Unternehmens auch, dass die Idee ihn anspreche und er mit dem Produkt etwas anfangen könne. "Die Waschmaschinen in meiner Familie kommen zum Beispiel seit Jahrzehnten von Quelle." (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Derzeit wirbt der 48-Jährige für die Deutsche Telekom, das Versandhaus Quelle sowie die Lotteriegesellschaft SKL.

Share if you care.